Kleid Shir­ley

Kleid Shir­ley

Für den Som­mer soll­te unbe­dingt noch ein klas­si­sches Cor­sa­gen­kleid her. Oben sehr eng und dann mit einem wei­ten Tel­ler­rock ver­se­hen. Ide­al ist es, wenn das Kleid sogar mit einem Pet­ti­coat getra­gen wird. Dann ist das Kleid Shir­ley genau­so, wie man sich ein typi­sches Rocka­bil­ly-Kleid vor­stellt. Für einen beson­de­ren Hin­gu­cker wird der Aus­schnitt mit einer Blen­de ver­ziert. Wer möch­te ver­ziert den Saum eben­falls mit einer Blen­de. Für mich habe ich das Kleid mit brei­ten Neck­hol­derträ­gern genäht, obwohl es auch ohne Trä­ger hal­ten wür­de. Eben­so gut kann ich mir das Kleid aber auch mit „nor­ma­len“ Trä­gern von vor­ne nach hin­ten oder dün­ne­ren Trä­gern vorstellen.

Inspi­ra­ti­on aus dem Probenähen

Trä­ger­va­ri­an­ten

Im Pro­benä­hen wur­den dann tat­säch­lich auch ein paar wei­te­re Trä­ger­va­ri­an­ten aus­pro­biert. Statt dem Neck­hol­der kön­nen auch zwei „nor­ma­le“ Trä­ger ange­bracht wer­den. Dann soll­ten die Trä­ger aller­dings etwas zur Mit­te hin ver­scho­ben wer­den. Auch ein Über­kreu­zen der Trä­ger am Rücken ist mög­lich. Wer sich mehr Gestal­tungs­raum wünscht, näht die Trä­ger gar nicht fest. Statt­des­sen wer­den eini­ge Druck­knöp­fe an der Innen­sei­te des Ober­teils ange­bracht und die Trä­ger kön­nen dann nach Belie­ben dar­an befes­tigt wer­den oder auch mal ganz weg­ge­las­sen werden.

Ober­teil und Rock aus unter­schied­li­chen Stoffen

Da der Rock ein voll­stän­di­ger Tel­ler­rock ist, wird für ihn sehr viel Stoff benö­tigt. Außer­dem pas­sen die Rock­bah­nen bei einer nor­ma­len Stoff­brei­te von 140 cm gar nicht im Faden­lauf auf den Stoff. Des­we­gen wer­den die Rock­bah­nen quer zum Faden­lauf zuge­schnit­ten. Das macht es etwas schwie­ri­ger, wenn ein gemus­ter­ter Stoff ver­wen­det wer­den soll. Bei Punk­ten oder Karos ist das noch kein Pro­blem. Strei­fen wür­den aber am Rock quer zu den Strei­fen des Ober­teils ver­lau­fen und bei ande­ren Mus­tern wird es noch chao­ti­scher. Ent­we­der schnei­det man dann die Rock­bah­nen doch im Faden­lauf zu und hat dann eine zusätz­li­che Naht in der vor­de­ren Mit­te oder man umgeht das alles, indem man die Rock­bah­nen aus einem ein­far­bi­gen Stoff zuschnei­det und nur für das Ober­teil einen gemus­ter­ten Stoff verwendet.

Saum­blen­de

Für das Kleid Shir­ley ist eine Saum­blen­de vor­ge­se­hen. Farb­lich abge­setzt wirkt die­se beson­ders schön. Eine Spit­zen­bor­te ist aber auch eine wun­der­schö­ne Alter­na­ti­ve. Natür­lich kann auch ein ganz nor­ma­ler Saum oder eine Ein­fas­sung mit einem Schräg­band gefer­tigt werden.

Schreibe einen Kommentar