Ein­fa­che Tablet­hül­le aus Filz

Ein­fa­che Tablet­hül­le aus Filz

Um effek­ti­ver arbei­ten zu kön­nen, habe ich mir ein neu­es Tablet gegönnt. Da die­ses ins­be­son­de­re auch unter­wegs ein­ge­setzt wer­den soll, muss­te jetzt natür­lich auch eine Tasche her. Und als näh­be­geis­ter­ter Mensch möch­te man ja nicht ein­fach irgend­was kau­fen, son­dern ein pas­sen­des Ein­zel­stück her­stel­len. Ewig dau­ern soll­te es aber auch nicht, also habe ich mir die­se ein­fa­che Filz­ta­sche über­legt. Ein Stück Filz, etwas Gum­mi­band, zwei Näh­te und fer­tig in einer guten Stunde.

Schwie­rig­keits­gradein­fach
Grö­ße34 x 22 cm
(Tablet 30 x 21 cm, bzw. DIN A4)

Ver­wen­de­te Materialien

  • 40 cm Bas­tel­filz (min. 70 cm breit)
  • 40 cm Gum­mi­band (belie­bi­ger Breite)
  • Näh­garn

Zuschnei­den

Ange­zeich­net habe ich direkt auf dem Filz­stoff. Zunächst habe ich ein Recht­eck von 34 x 65 cm auf­ge­zeich­net. Falls du die Tasche in einem ande­ren Maß anfer­ti­gen möch­test, kann ich dir fol­gen­de For­meln mitgeben:

Län­ge des Recht­ecks (L) = 3 x kur­ze Sei­te des Tablets (z. B. 3 x 21 cm) + 2 x Dicke (z. B. 2 x 1 cm) 

Brei­te des Recht­ecks (B) = lan­ge Sei­te des Tablets (z. B. 30 cm) + 1,5 x die Dicke (z. B. 1,5 x 1 cm — ich habe hier ins­ge­samt auf 2 cm auf­ge­run­det) + 2 x Naht­zu­ga­be (z. B. 2 x 1 cm)

Sche­ma­zeich­nung zum Zuschnei­den der Tablethülle
Tablethülle_zuschneiden
Auf­zeich­nen direkt auf dem Bastelfilz

Damit der Deckel sich spä­ter durch das Gum­mi­band schie­ben lässt, habe ich am Deckel die Sei­ten ca. 2,5 cm ein­ge­stellt. Und um eine hüb­sche­re Kan­te zu bekom­men, habe ich die Ecken abge­run­det. Wie du auf dem Foto sehen kannst, habe ich ein­fach einen run­den Gegen­stand an den Deckelecken ange­legt und drum­her­um gezeichnet. 

Tablethülle_Deckel anzeichnen
Schrä­ge Sei­ten für den Deckel anzeich­nen und abrunden

Nach dem Aus­schnei­den sah mein Filz­stück aus wie in dem fol­gen­den Bild.

Tablethülle_Zuschnitt
Das zuge­schnit­te­ne Filzstück

Nähen

Die kur­ze Sei­te habe ich 21,5 cm (Brei­te + 0,5 x Dicke) umge­legt und die Sei­ten auf­ein­an­der­ge­steckt. Das Gum­mi­band habe ich ca. 7 cm von der unte­ren Kan­te ent­fernt platziert. 

Tablethülle_stecken
Fest­ste­cken der Sei­ten und des Gummibands

An den Sei­ten habe ich das Gum­mi­band so ein­ge­schla­gen, dass es zwi­schen die bei­den Filz­schich­ten gescho­ben wird, damit die äuße­ren Enden spä­ter von außen nicht mehr zu sehen sind. 

Tablethülle_Gummiband einschlagen
Zwi­schen die Filz­schich­ten gescho­be­nes Gum­mi­bund (seit­li­che Ansicht) 

Anschlie­ßend habe ich die Sei­ten jeweils auf­ein­an­der­ge­näht. Dafür habe ich einen 3‑fach Stich gewählt, weil ich eine deut­lich sicht­ba­re Naht erzeu­gen woll­te. Außer­dem ist die Naht dadurch sehr sta­bil. Natür­lich ist es auch mög­lich, die Sei­ten mit einem nor­ma­len Grad­stich zusam­men zu nähen. 

Tablethülle_Nähen
Nähen der Seiten

Nun nur noch die Fäden abschnei­den und schon ist die Tasche fer­tig. Ich habe die Tasche sehr neu­tral gehal­ten. Durch die Wahl einer ande­ren Far­be oder auch eines gemus­ter­ten Gum­mi­bands gibt es hier aber auch noch eini­ge Indi­vi­dua­li­sie­rungs­mög­lich­kei­ten.
Ich könn­te mir auch gut vor­stel­len, dass sich ein Zier­stich beim Zusam­men­nä­hen der Sei­ten gut machen wür­de. Auch eine Ver­zie­rung des Deckels mit Appli­ka­tio­nen oder Sti­cke­rei­en wäre denkbar. 

Tablethülle_aufgeklappt
Auf­ge­klapp­te Tablethülle
Tablethülle_Rückseite
Rück­sei­te der Tablethülle

Viel Spaß beim Nähen!

Schreibe einen Kommentar